Den meisten Jazz-Fans im Rhein-Main-gebiet und darüber hinaus ist der Name John Defferary seit langem ein Begriff.
John Defferary
Hat er doch schon mehr als 20 Jahre bei der allseits bekannten Chris Barber Jazzband als Klarinettist und Saxophonist viele seiner Fans mit seinem hinreissenden Spiel begeistern können.

Durch eine Kontaktanzeige stiess John im Jahr 2006 auf Bertino Rodmann der Musiker für seine Band suchte. John war sofort begeistert und sagte zu.

Johns Begeisterung für die Musik der Sinti und Rom hat lange Tradition. Schon in den 80er und 90er Jahren spielete er kurzzeitig u.a. in Koblenz mit Leuten wie Mike Reinhardt (einem Ur-Enkel von Django Reinhardt) oder in Paris mit bekannten Gitarristen wie Dorado Schmitt und Christophe Rano Ziegler zusammen. In Schweden traf er mit Andreas Öberg zu einem Konzert zusammen.

Sein mitreissendes Spiel auf der Klarinette erinnert oft stark an Hubert Rostaing (den Klarinettisten von HCDF), einem der grossen Vorbilder von John Defferary. Trotzdem hat John darüber hinaus seinen ganz eigenen Ausdruck und Kraft seines Spiels entwickelt, mit dem er alle Zuhörer begeistern kann.

Free Joomla! template by L.THEME | Documentation

EU Cookie Directive Module Information

We use cookies to improve your website experience when using our site. Cookies are used for the essential operation of this site.
To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

Please confirm the use of cookies from this site.