Geboren 1958 in eine künstlerische Familie (sein Grossonkel war Geiger in Südfrankreich, die Mutter eine begabte Malerin) begann Bertino im Alter von 13 Jahren mit dem Gitarre spielen und in den folgenden Jahren darauf brachte er sich das Gitarrespiel autodidaktisch, meist durch raushören von Schallplatten selbst bei.

bertino 2009 8Der Bandgründer und Sologitarrist Bertino Rodmann spielt Swing, Jazz und "Jazz Manouche", die Musik der Sinti, seit den frühen 80er Jahren. Nach vielen musikalischen Erfahrungen mit unzähligen Live-Bands und in Tonstudios, hauptsächlich im Blues, Rock und Pop-Bereich, lernte er 1981 durch einen Bekannten auf einer Schallplatte die Musik von Django Reinhardt und dem "Quintette du HotClub de France" kennen. Infiziert durch diese Schallplatte mit der Swingmusik von Django Reinhardt, begann Bertino sich diese Musik anzueignen.
Im Selbststudium hört er sich stundenlang einzelne Läufe und Soli von Django Reinhardt, Hännsche Weiss, Angelo DeBarre, Romane und anderen heraus, versucht sie nachzuspielen. Er beginnt diese Musik zu spielen, lernte sie ebenfalls durch anhören der Songs, heraushoeren von einzelnen Passagen und Läufen. Die Musik der Sinti und Roma war und ist seither ein sehr wichtiges Thema seines Lebens.

bertino 2015 mainzNach und nach fand er dann 1981 andere Musiker die auch an Swing Interessiert waren und gründete schliesslich zusammen mit Darco Wolf die "Alex Rodmann Group".
Zusammen mit Darco Wolf (Rytm.Git), Billy Bilek (Bs), Dieter Lettner (Cl.) spielte man viele Auftritte in der BRD, Frankreich und Korsika. Später kam noch Jeanou Quilez (RytmGit.) und Linda Freeland (Voc.) hinzu. Mit dieser Band spielte er im Verlauf der anschliessenden Jahre viele Konzerte in Deutschland, Frankreich und Korsika u.a. auch für Mitglieder der Familie Reinhardt in Süddeutschland, bis 1985 der damalige Bassist Billy Bilek sehr plötzlich verstarb und damit die Band leider auseinander brach.

Bertino: "Durch das virtuose Gitarrenspiel von Django Reinhardt inspiriert begann ich mich Mitte der 80er für Jazz zu interessieren und gründete dann meine eigene Swing-/Jazz-Formation "Alex Rodmann Group", mit der wir sehr viele Auftritte in der BRD und Frankreich hatten. Durch den plötzlichen Tod unseres Bassisten brach die Band 1986 leider auseinander."

Lange Jahre schlummerte dann die Idee eine solche Band wieder aufleben zu lassen bis Bertino nach längerer Suche die richtigen Mitmusiker für seine neue Band "Coeur du Bois" fand.

Nun freuen sich alle auf jede Menge Auftritte um ihr Live-Publikum zu begeistern und ein Stück weit die eigene Begeisterung für den "Jazz Manouche" wie er in Frankreich genannt wird weiter zu tragen. Bertino betreibt die Website www.jazzmanouche.de mit Infos, Downloads, Workshops und News rund um das Thema des Gypsyjazz bzw. Jazzmanouche.

Mittlerweile spielt Bertino öfters an der Seite von bekannten Gypsyjazz-Musikern wie z.B. Fapy Lafertin, Lulo Reinhardt oder Jordan Weiss. Im Jahr 2011 veröffentlichte er beim renommierten Alfred Musik Verlag in Köln sein erstes Gitarrenlehrbuch "Gypsyjazz Guitar" und gibt seit 2008 in unregelmäßigen Abständen selbst auch Workshops für Gypsyjazzgitarre

Weitere Infos zu Bertinos musikalischem Lebenslauf auf der nächsten Seite oder hier auf der persönlichen Homepage: Alexander Bertino Rodmann

 

Bertino is playing

Voigt_Logo_farbe
Voigt Guitars, Leipzig

Free Joomla! template by L.THEME | Documentation

EU Cookie Directive Module Information

We use cookies to improve your website experience when using our site. Cookies are used for the essential operation of this site.
To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

Please confirm the use of cookies from this site.